Skip to main content

Die Chronik des FC Bayern Fan Club Burgebrach

Stand: 02.1.2003

Gründung des Fan Clubs

Im Jahr 1987 griff der FC Bayern München einmal mehr nach den Sternen. Im Europacup der Landesmeister verbuchten sie Siege über den PSV Eindhofen, Austria Wien und den RSC Anderlecht.

Nach einem 4:1 Sieg vor 75.000 Zuschauern im Olympiastadion und dem nur 0:1 verlorenem Rückspiel gegen Real Madrid drangen sie nach vielen erfolglosen Anläufen bis ins Endspiel vor.

Dort trafen sie am 27. Mai 1987 im Wiener Praterstadion auf den FC Porto.

Ein Highlight auch für alle Bayern-Fans aus Burgebrach und Umgebung.
Um dieses Ereignis mit möglichst vielen Fans genießen zu können beschloss man, die Partie im späteren Vereinslokal live auf Grossleinwand zu übertragen. Allein durch Mundpropaganda gelang es, so viele Bayern-Fans zu mobilisieren, dass der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt war.

Der FC Bayern verlor das Spiel zwar mit 1:2 und musste weiter auf einen Erfolg im Landesmeisterwettbewerb warten, dennoch führte dies zur Geburtsstunde des „FC Bayern Fan-Club Burgebrach“.

Am 08. Juni 1987 trafen sich folgende Bayern Fans in der Brauerei Zehendner in Mönchsambach, um den
Fan Club zu gründen und die hier abgedruckte Satzung zu erarbeiten:

Stefan Zehendner, Mönchsambach
Peter Neidhart, Burgebrach
Detlef Schubert, Burgebrach
Christian Hartmann, Burgebrach
Herbert Reheuser, Burgebrach
Armin Lauerhaas, Burgebrach
Christian Zirkel, Burgebrach
Herbert Ludwig, Burgebrach
Michael Butterhof, Burgebrach
Roland Dietsch, Burgebrach
Johannes Düchtel, Burgebrach